Suche

Erhöhung Spurtreue 07 Süd-lang

Viele Flugzeuge schießen auf der Abflugroute 07-Süd (lang) bei Heusenstamm über die Kurve hinaus. Das Präzisionsflugverfahren RNP1 mit festen Kurvenradien soll Piloten unterstützen, die Spur besser zu halten.

UNH Infografik Erhöhung Spurtreue Süd lang (Quelle: UNH)
(Quelle: UNH)

Idee: Kurven genauer abfliegen

Der Verlauf jeder An- und Abflugstrecke rund um den Flughafen Frankfurt ist offiziell festgelegt (mehr dazu: Infoblatt A-4). In der Praxis folgen Flugzeuge allerdings nicht exakt einer Linie, sondern bewegen sich in einem zulässigen Toleranzbereich um sie herum. Wie groß die Abweichungen sind, hängt von der eingesetzten Technik der Flugzeuge sowie dem Flugverlauf ab. Insbesondere im Kurvenflug ist die Streuung relativ groß, häufig überfliegen Piloten dabei auch Siedlungsgebiete. So auch auf der Abflugroute 07 Süd-lang – hier sind Flugzeuge vorwiegend unterwegs, wenn Ostwind weht und außerdem die Startbahn West nicht zur Verfügung steht. Die Route wird insgesamt eher selten benutzt, aber wenn Flugzeuge hier entlang fliegen, weichen sie häufig vom vorgegebenen Routenverlauf ab. Das führt dann zu einer erhöhten Lärmbelastung in Teilen von Heusenstamm und Dietzenbach: Hier fliegen Piloten nach dem Start eine Kurve und „überschießen“ dabei häufig in Richtung Heusenstamm.

Um auf dieser Strecke eine genauere Flugführung zu ermöglichen, können entsprechend ausgerüstete Flugzeuge in Zukunft das modernere und genauere Flugverfahren RNP1 nutzen. Es erlaubt dank einer neuartigen Streckenführung namens „RF-Leg“, dass Piloten sehr genaue Kurven abfliegen können. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Beschreibung der Kurve: Sie soll in einem exakten Kreisbogen verlaufen und Piloten viel genauer als vorher den Weg vorgeben.

Entlastungswirkung

Von dieser Maßnahme profitieren die Gebiete, über denen vorher häufiger Flugzeuge unterwegs waren, die von der Strecke abgewichen sind. Die Abflugroute 07 Süd lang ist allerdings selten in Benutzung (siehe oben: Idee), deshalb ist die Entlastung eher gering.

Voraussetzungen für die Umsetzung

Eine offizielle Änderung der Abflugroute 07 Süd-lang ist nötig, damit diese Maßnahme umgesetzt werden kann. Dieses Genehmigungsverfahren dauert bis zu 18 Monate.

Einschränkungen

Aktuell sind nicht alle Flugzeuge ausgerüstet, um RNP1-Verfahren zu nutzen, noch etwas weniger können Kurven mithilfe von RF-Legs fliegen. Deshalb können zurzeit noch nicht alle Flugzeuge die Unterstützung zur besseren Spurtreue nutzen.


Aktueller Stand

Aufgrund der verhältnismäßig geringen Anzahl von Abflügen auf dieser Route kommt es zu keiner gravierenden Lärmverlagerung. Vor diesem Hintergrund ist eine lokale Konsultation entbehrlich.

Diese Maßnahme gehört zu Säule I des Maßnahmenprogramms Aktiver Schallschutz.


Sie haben Fragen?

Anprechpartner Bild FFR und ASS

Sprechen Sie uns an

Geschäftsstelle des Forum Flughafen & Region:
Gemeinnützige Umwelthaus GmbH
Rüsselsheimer Str. 100
65451 Kelsterbach

Tel. +49 6107 98868-0
Fax +49 6107 98868-19